Login Impressum Datenschutz
     Home Aktuelles Kontakt Harambee - das sind wir Projekte Aktionen LLK in Second Life Ihre Hilfe Bildergalerie
English - Deutsch
    Sie sind in:  Harambee - das sind wir / Briefe an LLK /  Druckversion   Schicken Sie uns eine Mail   Zurck     


Unser Gästebuch mussten wir leider wegen der vielen Spam-Mails aufgeben. Wenn Sie jedoch auf unserer Seite etwas über uns veröffentlichen möchten - schicken Sie uns bitte eine E-Mail mit Ihrem Text (evtl. auch Bilder) an: info@llk-selb.de




Juni 2009:

Liebe Organisatoren von Live and Learn in Kenya,

ich habe einen Geburtstagsbrief für mein Patenkind Evans Okoko, er hat am
1. Juli Geburtstag. Könnten Sie bitte den Brief nach Nakuru übermitteln.

Ich hätte noch ein kleines Geburtstagslied für ihn und für Euch und auch alle in Nakuru -
"War No More Trouble" (bitte Bild anklicken):



Könnt ihr den link an die e-mail hängen?
Das würde mich sehr freuen.

Ich danke Euch recht herzlich und wünsche Euch Alles Gute.

Inge Zerenner-Fritzsche


Briques Anmerkung:
Can you put this link on our website? I think the song - and the idea of
having musicians from around the world - especially in the war areas -
really great!




Oktober 2008:
Schriftwechsel mit Elvis Presley Fan Club Germany

Die Grafik
bitte folgende Links anklicken:
* Elvis Presley Fan Club - Christmas fundraiser (PDF)
* Letter to LLK (PDF)
* E-Mail to Elvis Presley Fan Club (PDF)

* homepage des Elvis Presley Fan Clubs: www.elvispresley-fanclub.de



Oktober 2008:
Brief von
Arzt- und Zahnarzthilfe Kenya e.V.


Während unseres letzten Keniaeinsatzes im Rahmen der Hilfsprojekte der Arzt- und Zahnarzthilfe Kenya e.V. (www.zahnarzthilfe-kenya.de) haben wir auch die fünf Geschwisterkinder Sarah, Abraham, Ann, Johnson und Simon in ihrem neuen Haus besucht. Das Schönste zu Beginn: Die Kinder haben wieder das Lachen gelernt!
Das letzte Mal als wir sie noch im Jahr 2007 im Waisenhaus, unter Philipps Regie betrieben, besuchten sahen wir traurige und verunsicherte Kinder.
Jetzt in ihrem neuen Haus unter der Obhut ihres Onkels, Tante und einer Pflegemutter blühen die Kinder regelrecht auf. Sie haben ein sicheres Zuhause, werden geliebt und für das sonst noch Lebensnotwendige wie Haus, Bett, Nahrung, Kleidung und Schule ist gesorgt.

Danke an Ken, den ich auch in seinem Büro besuchen durfte, und besonders an Brique Zeiner und ihre Organisation „Leben und Lernen in Kenia“, dass diesen fünf Waisenkindern wieder echte Lebenschancen gegeben werden.

Dr. Hans- Joachim Schinkel
1. Vorsitzender Arzt- und Zahnarzthilfe Kenya e.V.




Home Aktuelles Kontakt Harambee - das sind wir Projekte Aktionen LLK in Second Life Ihre Hilfe Bildergalerie
Leben und Lernen in Kenia e.V - Alle Rechte vorbehalten