Login Impressum Datenschutz
     Home Aktuelles Kontakt Harambee - das sind wir Projekte Aktionen LLK in Second Life Ihre Hilfe Bildergalerie
English - Deutsch
    Sie sind in:  Aktionen / verschiedene Aktionen /  Druckversion   Schicken Sie uns eine Mail   Zurück     


verschiedene Aktionen:



  Kinobrunch fĂĽr Kenia im Selber Kino Center

Am Sonntag, 12.12.2010, zeigte der Bayreuther Fotograf Andreas Gaube im Kino-Center Selb einen interessanten Bildervortrag. Entstanden sind die Lichtbilder bei seiner Reise mit einer Abordnung des Vereins nach Kenia. Dabei verdeutlicht er eindrucksvoll die Wichtigkeit der Arbeit des Vereins in den Rhonda Slums von Nakuru. Die farbprächtigen Fotografien auf großer Leinwand künden dabei von einer ungebrochenen Lebensfreude der bitterarmen Menschen im Vergleich zu uns eher pessimistischen, "reichen" Mitteleuropäern. Woher das kommt, diese Frage und andere konnte man im anschließenden Gespräch und bei passender afrikanischer Atmosphäre mit dem Künstler und den anwesenden Vereinsmitgliedern besprechen.



http://www.llk-selb.de/typo3/fileadmin/user_upload/Fotos_Bildergalerie/Bilder_diverse/Erntedankfest_2008.jpgErntedankfest in Nakuru, 05. Oktober 2008 - Die LLK Kinder feiern das deutsche Erntedankfest mit reichlicher Speise und einem Besuch  von Sponsoren, die das Dankgebet vorbeten. Wir haben allen Grund um dankbar zu sein!





Sommerfest des Helene Lange Gymnasiums in FĂĽrth, am 21.07.2006
Kinder helfen Kindern - und die Eltern können es ihnen nachtun. Verschiedene Klassen des Helene-Lange-Gymnasiums unterstützen "Leben und Lernen in Kenia e.V.".
Meike Kehr, die sich in Fürth für das Hilfsprojekt seit Jahren engagiert, hatte in der Klasse 6e mit einem kurzen Film, vielen Fotos und eigenen Eindrücken von dem Wohnheim und der Schule erzählt, in der vor allem Waisen, deren Eltern an Aids gestorben sind, aufgenommen und betreut werden. Daraufhin beschlossen die Kinder, von ihrem Taschengeld eine Patenschaft zu übernehmen.
Am Projekttag, der das Thema Kinderrechte behandelte, reifte zudem der Plan, auch das Sommerfest mit Aktionen zu Gunsten des guten Zwecks zu nutzen. So wurde im Rahmen des fröhlichen Feierns am Tannenplatz stündlich der Film aus Kenia gezeigt, Postkarten und Waffeln wurden verkauft, und der Erlös kam den Kindern von Nakuru zugute. (Fürther Nachrichten, 18.07.2006)




Mit Donnergroll trommelten die Schüler der Musikklasse der Realschule Rehau mit ihrer Lehrerin Frau Ursula Dollinger vor dem Kino-Center Selb zur Premiere von "Pirates of the Caribbean" und "We Feed the World". Der Erlös aus dem Verkauf von Obstsalat ging an den Verein "Leben und Lernen in Kenia e.V." um das Ernährungsprojekt für die Kinder im Virginia M. Buena Memorial Center in Nakuru, Kenia zu unterstützen.




Kinder der Grundschule Geroldsgrün verkaufen während des Wiesenfestes Holzschnitzereien und andere handwerkliche Arbeiten aus Kenia zu Gunsten von LLK - und erzielen einen Erlös von 294 €. Abgesehen von diesem Erfolg finanzieren sie die Patenschaften für zwei Kinder unseres Centers in Nakuru, Kenia.




Am Sonntag, den 26.März 2006:
"Live" Beiträge und Spendenaufruf zur
Sonderaktion "Hungersnot in Kenia" im Extra-Radio, Hof.
Brique Zeiner zu Gast beim Hofer Sender



05.03.2006 Fastenessen in Amlingstadt
Ein großes Dankeschön an die Pfarrgemeinde von Amlingstadt für die Unterstützung von Leben und Lernen in Kenia! Das Essen muß wohl sehr schmackhaft gewesen sein, denn zusammen mit dem Verkauf der Holzfiguren und dem musikalischen Einsatz der Bläserklasse brachte die Veranstaltung stolze 1.049,25 Euro ein.




2002 / "Hakuna WasiWasi Café": zwei Monate lang bot die renomierte Konditorei und Café Hatzel in Selb ein eher ungewöhnliches Erscheinungsbild: über dem hauseigenen, bronzenen Namensschriftzug auf der Fassade - rohe Bretter mit Worten aus dem Kisuaheli, der Landessprache in Kenia: Hakuna WasiWasi (was in etwa bedeutet wie: "Alles im Gleichgewicht"), der Innenraum von professioneller Hand dekoriert mit Tüchern, Holzschnitzereien der Massai, dazwischen Fotografien aus Nakuru.




2004 / Europafest auf der Burg Hohenberg




2002 / Fotoausstellung mit Tee-Ausschank im Rathaus Selb: die großformatigen Fotografien mit Motiven aus den Rhonda Slums und vieler, dort lebender Kinder fanden im hellen Foyer des Rathauses einen schönen Platz gefunden (die Vergrößerungen hat uns ein ansässiges Fotofachgeschäft spendiert). Hermann Friedel, zweiter Bürgermeister der Stadt, hieß die Besucher willkommen. Brique Zeiner berichtete von ihrer Reise. Zur Erfrischung wurde Tee aus Kenia serviert, von Trommelmusik begleitet.




2002 / Ausstellung in der Sparkasse Selb: ein echter "Hingucker" waren die 365 quadratischen Porzellanschälchen (Leihgabe der Firma Rosenthal), jede gefüllt mit ein paar braunen Bohnen, ordentlich aufgereiht auf einem roten Teppich-Läufer an dessen Ende Stellwände mit Fotos, die wir während der ersten Reise nach Nakuru in den Rhonda Slums aufgenommen haben.


2002 / Afrikanische Kino-Nacht in Selb: gezeigt wurde der Streifen "Nirgendwo in Afrika", vor und nach dem Film konnten sich die Besucher an unserem Infostand und Stellwänden zu dem Projekt in Nakuru informieren. Das Rahmenprogramm bestand aus exotischen Speisen und Getränken, sowie einigen Einlagen der Trommelgruppe.



2002 / Selber Kunstnacht, "1000 Kraniche": in dem Laden "Papier und Farbe" von Clara Sikora hingen diese bunten Origami-Vögel auf Schnüren von der Decke herab. Eine ganze Wolke von Kranichen, die viele fleißige Hände gefaltet haben. Für eine kleine Spende konnten die Vögel mitgenommen werden.



2001 / ein schön-schauriges Halloween-Fest in den Gemäuern einer alten Porzellanfabrik in Selb, in der sich heute das Europäische IndustrieMuseum für Porzellan befindet (für alle, die es noch nicht kennen: es ist wirklich einen Besuch wert). Diese Halloween Party war die erste öffentliche Veranstaltung - noch bevor der Verein "Leben und Lernen in Kenia" gegründet wurde.

Home Aktuelles Kontakt Harambee - das sind wir Projekte Aktionen LLK in Second Life Ihre Hilfe Bildergalerie
© Leben und Lernen in Kenia e.V - Alle Rechte vorbehalten